Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern – Theologische Fakultät –
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

»Missio canonica« für Benediktbeurer Absolventen
»Lebendige Bibel sein«

Am Samstag, 19. Januar 2008, haben 24 Absolventen der von der PTH Benediktbeuern angebotenen »Zusatzqualifikation Religionspädagogik« (ZRP) die vorläufige Erlaubnis zur Erteilung von katholischem Religionsunterricht (»Missio canonica«) erhalten.

Gottesdienst zur Verleihung der Missio canonica
Gottesdienst zur Verleihung der Missio canonica


 

Aufgrund der Kooperation der PTH mit der Katholischen Akademie Domschule Würzburg können sie nun in allen deutschen Diözesen nebenamtlich an Grund-, Haupt- und Sonderschulen Religion unterrichten.

Die 24 jungen Leute, unter ihnen zwei Männer, hatten zuvor als Studierende der Sozialen Arbeit an der von der Katholischen Stiftungsfachhochschule angebotenen dreisemestrigen »Theologischen Zusatzausbildung« teilgenommen. Im Anschluß daran belegten sie an der PTH den religionspädagogischen Kurs und hielten erste Lehrproben ab.

Die Feier zur Übergabe der Urkunden begann mit einer Heiligen Messe in der Kapelle der Benediktbeurer Jugendbildungsstätte Aktionszentrum. Hauptzelebrant Pater Dr. Josef Weber SDB sagte in seiner Predigt, daß es heutzutage darauf ankomme, »für die Jugendlichen eine lebendige Bibel zu sein, wenn sie die gedruckte nicht mehr lesen oder verstehen.« Don Bosco, dessen Fest am 31. Januar gefeiert werde, könne dabei ein Vorbild sein.

Joachim Herten von der Katholischen Akademie Domschule Würzburg betonte in seiner Ansprache, daß die jungen Leute »zwar in relativer ländlicher Ruhe, aber gleichwohl in kultureller Aufgeklärtheit und in einer menschlich, intellektuell und religiös offenen, zugewandten und herzlichen Atmosphäre« studiert hätten. Er ermutigte sie, sich auch nach Abschluß ihres Studiums mit theologischen Fragen zu beschäftigen.

Oberstudiendirektor Ludwig Rendle, der die Urkunden überreichte, wies darauf hin, daß heutzutage in vielen Familien kaum noch religiöse Erziehung stattfinde. Daher, so der Leiter des Schulamtes der Diözese Augsburg, komme dem schulischen Religionsunterricht eine ganz wichtige Rolle zu, für welche die Benediktbeurer Absolventen mit ihrer Doppelqualifikation sehr gut vorbereitet seien.


Norbert Wolff / PTH-Pressestelle / 22. Januar 2007
Email

H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]