Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern Theologische Fakultät
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

P. Karl Oerder sprach an der PTH
Vortrag über neuen Seligen

Ceferino Namuncurá (1886–1905), Häuptlingssohn und Salesianerschüler, ist am Sonntag, 11. November 2007, als erster argentinischer Indio von der katholischen Kirche seliggesprochen worden. Auf Einladung des Instituts für Salesianische Spiritualität, der PTH Benediktbeuern und der Hausgemeinschaft der Salesianer Don Boscos hielt am Montag, 12. November 2007, der langjährige Missionsprokurator Pater Dr. h. c. Karl Oerder SDB (Bonn) im Kloster Benediktbeuern einen Vortrag über Ceferino und über die salesianische Arbeit in Lateinamerika.

Karl Oerder
Pater Dr. h. c. Karl Oerder SDB

 

Rund 50 Studierende, Angehörige der Benediktbeurer Pfarreiengemeinschaft und weitere Interessierte fanden den Weg in der Hörsaal 1 der Hochschule.

Oerders lebhafter Vortrag begann mit der Schilderung der Situation, in der der neue Selige aufwuchs. Ceferinos Vater, der Kazike Manuel Namuncurá, war der Anführer des bis 1883 dauernden Widerstandskampfes der Mapuche-Indianer gegen den argentinischen Staat gewesen. Die Indianer waren in Bedrängnis geraten, weil der Staat, der immer mehr Einwanderer aus Spanien, Italien und anderen europäischen Ländern aufnahm, seinen Einflußbereich nach Süden hin ausgedehnt hatte. Schon seit 1875 wirkten Salesianer Don Boscos in Argentinien, zunächst als Italienerseelsorger im Norden des Landes, kurze Zeit später auch als Missionare im Süden. Hier setzten sich die Ordensleute insbesondere für den Schutz der Indianer durch die Schaffung von Reservaten ein.

Ceferino, am 26. August 1886 geboren und im Alter von zwei Jahren katholisch getauft, besuchte ab 1897 eine salesianische Schule in der Hauptstadt Buenos Aires, um später einmal seinem Volk dienen zu können. Die Internatserziehung ließ in ihm den Wunsch aufkommen, Salesianerpriester zu werden. Als Ordenskandidat kam er 1904 nach Italien. Man hoffte, daß das dortige Klima seiner angegriffenen Gesundheit besser bekommen würde. Am 11. Mai 1905 starb Ceferino, dessen großes Vorbild der heilige Dominikus Savio war, in Rom.

In der anschließenden Diskussion meldete sich eine argentinische Studentin zu Wort, deren Schwester an der Seligsprechungsfeier teilgenommen hatte. Sie sagte, daß man sich in ihrem Heimatland sehr darüber freue, daß nun ein Landsmann auf diese Weise von der Kirche geehrt und zum Vorbild gemacht werde. Pater Oerder ging noch auf den von dem Fernsehjournalisten Klaus Bednarz geäußerten Vorwurf ein, die Salesianermissionare seien für die Ausrottung verschiedener Indianerstämme mitverantwortlich. Natürlich seien damals Fehler gemacht worden, so Oerder, etwa wenn es zum Ausbruch bestimmter europäischer Krankheiten gekommen sei, an denen Indianer gestorben seien. Aber Bednarz stelle die Angelegenheit sehr einseitig dar, er verschweige das Bemühen der Salesianer um ein Überleben der Indianer und er reagiere vor allem nicht auf Kritik, die sich gegen ihn selbst richte.

Pater Oerder verwies noch auf einen Märtyrer des 20. Jahrhunderts, den aus Oberfranken stammenden Salesianerpater Rudolf Lunkenbein (1939–1976), der in Benediktbeuern studiert hatte (als Studienkollege des heutigen Pfarrers Pater Alois Gaßner SDB) und der wegen seines Einsatzes für das Überleben der Bororo-Indianer in Brasilien getötet wurde. Pater Lunkenbein habe es geschafft, einem Stamm, der keine Zukunft mehr für sich gesehen habe, neuen Lebensmut zu vermitteln. Da er dabei weißen Großgrundbesitzern in die Quere gekommen sei, habe er sterben müssen. Daher, so Oerder weiter, wäre auch Rudolf Lunkenbein ein Kandidat für eine Seligsprechung.

Norbert Wolff / PTH-Pressestelle / 15. November 2007
Email



H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]