Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern Theologische Fakultät
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

Ab Wintersemester 2007/08
Studienbeiträge
an der PTH

Die PTH Benediktbeuern führt zum Wintersemester 2007/08 Studienbeiträge ein. Rechtzeitig vor den Sommerferien ist eine Studienbeitragssatzung in Kraft gesetzt worden.

Kloster und  Benediktenwand
Das Kloster Benediktbeuern vor dem Hintergrund
der 1.801 m hohen Benediktenwand


 

Laut Rektor Prof. Pater Dr. Lothar Bily SDB orientiert sich diese Satzung zum einen an den gesetzlichen Vorgaben des Bayerischen Hochschulgesetzes, zum anderen ist sie in Anlehnung an die Beitragssatzung der mit der PTH eng kooperierenden Katholischen Stiftungsfachhochschule für Sozialwesen formuliert worden.

Im kommenden Studienjahr haben die Studierenden Beiträge in Höhe von 350,- Euro pro Semester zu zahlen; ab dem Studienjahr 2008/09 dann 400,- Euro. Durch verschiedene Befreiungsmöglichkeiten (z. B. bei Erziehung eigener Kinder, Herkunft aus kinderreicher Familie, Behinderung) möchte man die Erhebung der Studienbeiträge sozialverträglich gestalten. Angehörige katholischer Ordensgemeinschaften unterliegen in Benediktbeuern übrigens keiner Beitragspflicht. »Die PTH hat sich hier den Bestimmungen der KSFH angeschlossen«, erläutert Rektor Lothar Bily.

Die Studienbeiträge sollen der Sicherung und Verbesserung der Studienbedingungen zugute kommen. Daher fließen sie je zur Hälfte in die Grundfinanzierung der Hochschule und in einen Sonderhaushalt, über den der Senat der Hochschule entscheidet. Eine Kommission, die sich paritätisch aus Professoren und Studierenden zusammensetzt, unterbreitet dem Senat Verwendungsvorschläge. Von Seiten der Studierenden ist bereits der Wunsch geäußert worden, die Zahl der Computerarbeitsplätze zu erhöhen.

Eine Benediktbeurer Besonderheit besteht darin, daß ein Doppelstudium der Katholischen Theologie (an der PTH) und der Sozialen Arbeit (an der KSFH) möglich ist. Aufgrund der Kooperation der beiden Hochschulen zahlen Doppelstudierende jeweils die Hälfte der Studienbeiträge. »Hier werden zwei Studiengänge zum Preis von einem geboten«, so PTH-Prorektor und Pressesprecher Prof. Pater Dr. Norbert Wolff, der sich eine Attraktivitätssteigerung des Doppelstudiums erhofft.

Weitere Informationen (incl. Beitragssatzung und Formularen zum Herunterladen)

Norbert Wolff / PTH-Pressestelle / 1. August 2007
Email


H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]