Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern – Theologische Fakultät –
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2008

Archiv 2007

Archiv 2006

Archiv 2005

Professoren beim Papstvortrag
Für Dialog – gegen Fundamentalismus

Acht Professoren der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern haben noch einmal für einen Nachmittag die Vorlesungsbank gedrückt:

PTH-Professoren in Regensburg


Dr. Margit Eckholt, Dr. Clemens Schwaiger SDB, Rektor P. Dr. Lothar Bily SDB, Dr. Markus Vogt, P. Dr. Josip Gregur SDB, P. Dr. Otto Wahl SDB, DDr. Peter Kuhn (v.l.n.r.) und Prorektor P. Dr. Norbert Wolff SDB (nicht im Bild) folgten der Einladung der Universität Regensburg, am Dienstag, 12. September 2006, dem Vortrag von Papst Benedikt XVI. zum Thema »Glaube und Vernunft« beizuwohnen. Rund 1.500 persönlich eingeladene Gäste fanden den Weg ins Auditorium maximum, darunter Vertreter aller Katholisch-Theologischen Fakultäten Bayerns und Salesianerprovinzial P. Josef Grünner aus München.

Benedikt XVI. beeindruckte die Zuhörer durch die Brillanz seiner Ausführungen. Seine Grundthese, daß Glaube und Vernunft zusammengehörten, erläuterte er an zahlreichen historischen Beispielen. Unter anderem bekannte er sich dabei zum Erbe der europäischen Aufklärung. Gewalt, so der Papst, dürfe kein Mittel zur Ausbreitung religiöser Ideen sein. Damit wandte er sich – einen Tag nach dem 11. September – gegen einen islamischen wie auch gegen einen christlichen Fundamentalismus. Vielmehr sei es wichtig, den Dialog der Religionen zu pflegen.

Die Benediktbeurer Theologen, die wegen der Sicherheitsvorkehrungen und der erwarteten (aber kaum eingetretenen) Verkehrsbehinderungen frühmorgens nach Regensburg aufgebrochen waren, nutzten die Gelegenheit, schon vor dem Papstvortrag mit Kollegen anderer bayerischer Fakultäten ins Gespräch zu kommen. Auf der Rückfahrt im Kleinbus und bei der anschließenden Einkehr im Benediktbeurer Klosterbräustüberl fanden weitere Diskussionen statt. Man war sich einig, daß die Fahrt nach Regensburg auf jeden Fall gelohnt hat und daß Papst Benedikt der wissenschaftlichen Theologie in Deutschland einen guten Dienst erwiesen hat.

PTH-Pressestelle / 13. September 2006
Email


H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]