Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern – Theologische Fakultät –
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2008

Archiv 2007

Archiv 2006

Archiv 2005

ZRP mit Erfolg abgeschlossen

Am 21. Januar 2006 haben 11 Absolventen der von der PTH Benediktbeuern angebotenen »Zusatzqualifikation Religionspädagogik« (ZRP) die vorläufige Erlaubnis zur Erteilung von katholischem Religionsunterricht (»Missio canonica«) erhalten.

ZRP 2006
Praktikantenamtsleiter und Hochschulseelsorger
P. Dr. Josef Knupp SDB (re.) gratuliert
den Absolventen.



Aufgrund der Kooperation der PTH mit der Katholischen Akademie Domschule Würzburg können sie nun in allen deutschen Diözesen nebenamtlich an Grund-, Haupt- und Sonderschulen Religion unterrichten.

Die 11 jungen Leute, unter ihnen zwei Männer, hatten zuvor als Studierende der Sozialen Arbeit an der von der Benediktbeurer KSFH angebotenen dreisemestrigen »Theologischen Zusatzausbildung« teilgenommen. Im Anschluß daran belegten sie an der PTH den religionspädagogischen Kurs und hielten erste Lehrproben ab. Die Feier zur Übergabe der Urkunden begann mit einer Heiligen Messe in der Kapelle des Benediktbeurer Aktionszentrums.

Hauptzelebrant Pater Dr. Josef Weber SDB sprach in seiner Predigt davon, daß derjenige, der in der Schule Religion unterrichte, selbst immer wieder »in die Schule Jesu gehen« müsse, um sich am Beispiel des Herrn zu orientieren.

Joachim Deitert von der Katholischen Akademie Domschule Würzburg betonte in seiner Ansprache, daß die ZRP-Absolventen einen Teil ihrer Ausbildung im Fernstudium absolviert hätten und daß sie daher gelernt hätten, beim Lesen genau hinzuschauen – für Deitert ein nicht zu unterschätzender Vorteil im Rahmen der beruflichen Praxis.

Oberstudiendirektor Ludwig Rendle, der die Urkunden überreichte, bezeichnete die Verbindung von Sozial- und Religionspädagogik als ideal für die Verkündigung, da die Botschaft Christi den Menschen über die Beziehungsebene besser vermittelt werden könne. »Das Benediktbeurer Modell ist in Deutschland einmalig«, so der Leiter des Schulamtes der Diözese Augsburg.

PTH-Pressestelle / 24. Januar 2006
Email


H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]