Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern – Theologische Fakultät –
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2008

Archiv 2007

Archiv 2006

Archiv 2005

»Gotteserfahrung für den Alltag«
Vier neue Diplom-Theologen

»Wer eine Gotteserfahrung gemacht hat, darf diese nicht festhalten, sondern muß sich im Alltag bewähren.« Diese Botschaft stand im Zentrum des Gottesdienstes, der am Samstag, 6. August 2005, aus Anlaß der Diplomfeier der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern stattfand.

Sachseneder, Horak, Andrzejewski, Grätsch
Die vier neuen Diplom-Theologen,
v.l.n.r.: Stefan Sachseneder, Manuela Horak,
Bianca Andrzejewski, Matthias Grätsch


 

In seiner Predigt ging PTH-Rektor Professor Pater Dr. Karl Bopp von den biblischen Lesungen zum Fest der Verklärung des Herrn aus, um den Neu-Diplomierten ihre zukünftige Aufgabe als Theologen zu erläutern. Pater Bopp ermunterte die Absolventen, den Grund ihres Glaubens immer wieder kritisch zu beleuchten, um den Menschen von heute Orientierung bieten zu können. Dem Leitbild der Ordenshochschule zufolge soll ja in Benediktbeuern eine »geerdete Theologie« gelehrt werden, die zu einer »pastoralen Kompetenz« führt. Im Anschluß an den Gottesdienst überreichte der Rektor insgesamt vier Absolventen ihre Zeugnisse.

Die aus Günzburg stammende Bianca Andrzejewski (25) hat sich in ihrer Diplomarbeit mit dem alttestamentlichen Buch Judith befaßt. Sie wird in der Region wohnen bleiben und wie ihr Ehemann Religionsunterricht erteilen, und zwar in Bad Heilbrunn, Huglfing und Murnau.

Manuela Horak (27) aus Bamberg ist verheiratet und Mutter einer 17monatigen Tochter. In ihrer Diplomarbeit ging es um Kindergottesdienste. Sie möchte an der PTH noch die Zusatzqualifikation Soziale Praxis erwerben und sich danach zur Tanztherapeutin weiterbilden.

»Doppelstudent« Matthias Grätsch (28) aus Gundelfingen ist schon seit einigen Monaten als Jugendpfleger in Dillingen und Höchstädt tätig. Er hat seine kirchengeschichtliche Diplomarbeit über den Theologen Johann Michael Sailer geschrieben.

Stefan Sachseneder (28) verfügt ebenfalls über zwei Diplome. Der aus der Nähe von Ingolstadt stammende Theologe und Sozialpädagoge, der sich wissenschaftlich mit dem Vaterunser beschäftigt hat, wird als Pastoralreferent in den Dienst der Diözese Regensburg treten, wo seine Verlobte bereits tätig ist.

In ihren Dankesworten zur Überreichung der Urkunden betonten die frischgebackenen Diplom-Theologen, daß Benediktbeuern für sie ein Stück weit zur Heimat geworden sei. Insbesondere sei es hier möglich gewesen, ein persönliches Verhältnis zu den Dozierenden aufzubauen.

PTH-Pressestelle / 7. August 2005
Email


H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]