Katholische Theologie weiter attraktiv

Hörerzahl steigt zum vierten Mal in Folge

Die Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern kann zum vierten Mal in Folge steigende Hörerzahlen vermelden. Waren im Wintersemester 2000/01 insgesamt 245 Studierende eingeschrieben, so stieg deren Zahl 2001/02 auf 270, 2002/03 auf 281, 2003/04 auf 285 und im laufenden Semester auf 307. Besonders erfreulich aus der Sicht der Ordenshochschule ist es, daß im Diplomstudiengang Katholische Theologie die Zahl der Hörer mit 143 stabil geblieben ist.

Pressesprecher Prof. P. Dr. Norbert Wolff SDB führt die Attraktivität der PTH auf mehrere Faktoren zurück: »Zum einen lockt die Möglichkeit, an den beiden Benediktbeurer Hochschulen ein Doppelstudium in Katholischer Theologie und Sozialer Arbeit zu absolvieren, zum anderen ziehen unsere neuen Angebote – die Zusatzqualifikation Religionspädagogik und die Zusatzqualifikation Soziale Praxis – interessierte Studierende an. Uns schließlich entdecken immer mehr junge Leute Benediktbeuern als einen Ort der Spiritualität, an dem man Glauben und Leben verbinden kann.«

PTH Benediktbeuern / Pressestelle / 5. November 2004
Email