»Benediktbeuerns bedeutendster Mönch«

Vor 270 Jahren, am 2. April 1734, starb Pater Karl Meichelbeck OSB. Der Ordensmann und Historiker wird gelegentlich als der »bedeutendste Mönch« im Laufe der Geschichte des Klosters Benediktbeuern bezeichnet. Prof. P. Dr. Norbert Wolff. sprach am 31. März 2004 in Meichelbecks Geburtsort Marktoberdorf über den benediktinischen Historiker.

Informationen zu Karl Meichelbeck:
http://home.t-online.de/home/nwolff.sdb/meic~1.htm

 

PTH Benediktbeuern / Pressestelle / 2. April 2004
Email