Zwei neue Diplom-Theologen

Zwei Studenten der PTH Benediktbeuern haben am Ende des Wintersemesters 2003/04, die theologische Diplomprüfung bestanden. Beide werden ihr Zeugnis und ihre Diplomurkunde in diesen Tagen per Post zugesandt bekommen, da es sie sofort in die Praxis zieht.

Der aus dem niederrheinischen Dinslaken stammende Salesianer Christian Vahlhaus (30, im Bild links) hat sich in seiner – von Professor Pater Dr. Peter Boekholt betreuten – Diplomarbeit mit dem aktuellen Thema »Ehe und nichteheliche Lebensgemeinschaften als kirchenrechtliche und pastorale Herausforderung« beschäftigt. Er verfügt bereits über das Diplom in Sozialpädagogik und hat in einem Jugendzentrum in Heiligenstadt (Thüringen), in einer Jugendhilfeeinrichtung in Berlin sowie im Don-Bosco-Heim in Penzberg praktische Erfahrungen sammeln können. In Zukunft wird er die Jugendbildungsstätte der Salesianer Don Boscos in Jünkerath in der Eifel leiten.

Der Oberösterreicher Berthold Rosensteiner (31, im Bild rechts) hat seine Diplomarbeit zum Thema »War Jesus ein Guru?« bei Professor Pater Dr. Lothar Bily verfaßt. Ihm ist der interreligiöse Dialog ein wichtiges Anliegen. Bevor er nach Benediktbeuern kam, hatte er an der salesianischen Universität in Rom Philosophie studiert. Auch er ist schon Diplom-Sozialpädagoge. Momentan arbeitet er in einer Einrichtung für sozial auffällige Jugendliche in der Nähe von Wien. Später möchte er einmal als Religionslehrer in seiner Heimat tätig sein.

PTH Benediktbeuern / Pressestelle / 10. März 2004
Email